BRAKE • CUXHAVEN • EMDEN • LEER • NORDENHAM • OLDENBURG • PAPENBURG • STADE • WILHELMSHAVEN • BRAKE • CUXHAVEN • EMDEN • LEER • NORDENHAM • OLDENBURG • PAPENBURG • STADE • WILHELMSHAVEN
DE
EN
ZH

PRESSEMITTEILUNGEN

Projektabschluss der Fundamentlogistik für „Deutsche Bucht“ in Cuxhaven
Am 30. Dezember lief das Errichterschiff Seajacks „Scylla“ das Cuxport-Terminal an, um die letzten Fundamentstrukturen für den Offshore-Windpark „Deutsche Bucht“ zu laden.
Dank zwei großer Offshore-Projekte waren 2018 mit Seajacks „Scylla“ und „Innovation“ die beiden weltgrößten Installationsschiffe für Offshore-Windkraftwerke regelmäßig in Cuxhaven zu Gast.
 
 
Wilhelmshaven wird Endpunkt für eine 700 km lange Stromtrasse aus England
WHV e.V. koordiniert die Arbeiten für Ihre Mitglieder am Jadefahrwasser und im Hafen
Das Unternehmenskonsortium NeuConnect plant, das britische Stromnetz mit dem deutschen Stromnetz durch einen sogenannten Interconnector (Stromleitung, die über Grenzen zweier Länder führt) zu verbinden. Die aus zwei 16 cm dicken Starkstrom- Seekabeln bestehende Verbindung wird von der Isle of Grain an der Themse in einer Länge von rd. 700km bis nach Fedderwarden führen. Der Trassenverlauf im deutschen Bereich sieht vor, dass ca. 90 km durch die Außenwirtschaftszone (AWZ) und ca. 110 Km deutsches Küstenmeer durchquert werden müssen, um das Festland zu einer noch zu bauenden Konverterstation zu erreichen.
 
 
LNG-Terminal in Wilhelmshaven
Botschafter von Katar besucht den Hafen
Wilhelmshaven. Am 22. November 2018 besuchte auf Einladung der Oldenburgischen IHK der Botschafter des Arabischen Emirats Katar, Saoud bin Abdulrahman Al Thani, Oldenburg und Wilhelmshaven zu einem Informationsaustausch über die Errichtung von LNG-Importinfrastruktur in Wilhelmshaven.
 
 
Neue Seidenstraße: Lückenschluss nach Großbritannien über Cuxhaven
HWG-Mitglied DFDS etabliert Verbindung zwischen China und UK
Cuxhaven, 22. November 2018 – Chinas Megaprojekt, die Neue Seidenstraße, soll den internationalen Handel zwischen Asien und Europa langfristig durch eine stärkere Infrastruktur intensivieren. Auch für den Standort Cuxhaven bietet das Projekt neue Chancen. Aufgrund der steigenden Nachfrage aus dem Vereinigten Königreich nach Waren aus China hat das HWG-Mitglied die Reederei DFDS A/S nun eine entsprechende Verbindung zwischen Großbritannien und China über Cuxhaven etabliert.
 
 
Seeschleuse Wilhelmshaven geht wieder in Betrieb
Nach 17 Tagen Vollsperrung wird die Seeschleuse Wilhelmshaven lt. Pressemeldung der WSV – Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes vom 23.10.2018 am Mittwoch, am 24. Oktober den Betrieb voraussichtlich um 12.00 Uhr wieder regulär aufnehmen.
 
 
Cuxhaven bereitet sich auf Brexit vor
Cuxhavener Unternehmen und ihre Kunden diskutieren zu Lösungsansätzen mit Vertretern aus Politik und Verwaltung
Berlin/Cuxhaven, 16. Oktober 2018 – Als wichtiger Hafen für Englandverkehre und internationale Fischwirtschaft wird der Standort Cuxhaven stark vom Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union betroffen. Aus diesem Grund hatte die Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven am Montag, den 15. Oktober 2018 zu einem Parlamentarischen Abend in Berlin eingeladen. Das Ziel: Gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft die Vorbereitungen für die am 29. März eintretenden Veränderungen zu intensivieren.
 
 
Cuxhaven empfängt Schwergut-Lieferung aus Esbjerg
Projektladung aus Dänemark gelangt per Seeweg in nur sechs Stunden nach Cuxhaven
Cuxhaven, 27. September 2018 – Auf seiner täglichen Shortsea-Route zwischen dem britischen Immingham und Cuxhaven lief das Schiff „Jutlandia Seaways“ der Reederei DFDS A/S im August erstmals den dänischen Hafen Esbjerg an. Dort wurde Ladung mit dem Bestimmungsort Siemens-Gamesa-Werk in Cuxhaven aufgenommen, die den Transportweg auf der Straße aufgrund ihrer Dimensionen nicht mehr antreten konnte.
 
 
Seaports of Niedersachsen stellen Lösungen für die
Windenergie-Branche vor
Gemeinschaftsstand auf der WindEnergy von Seaports of Niedersachsen und Niedersachsen Ports – unter dem Dach des Niedersachsen-Pavillon
Oldenburg, 21. September 2018 | Mit einer gemeinsamen Messepräsenz bewerben die Hafenmarketinggesellschaft Seaports of Niedersachsen GmbH und die Hafeninfrastrukturgesellschaft Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG vom 25. bis 28. September erneut die vielfältigen Leistungen der niedersächsischen Seehäfen für die Windenergie-Branche auf der WindEnergy.
 
 

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 >>

MEDIA
 
Messen | Veranstaltungen 2019

04. März 2019
Jahrespressekonferenz der niedersächsischen Seehäfen
Oldenburg / Deutschland


19. - 21. März 2019
Intermodal South America
Sao Paulo / Brasilien


21. - 23. Mai 2019
Breakbulk Europe
Bremen / Deutschland


Kontakt Seaports

Seaports of Niedersachsen GmbH
Hindenburgstraße 28
26122 Oldenburg

Tel.:+49 (0) 441 361 888-88
Fax:+49 (0) 441 361 888-89

E-Mail:info@seaports.de
www:www.seaports.de

HOME PROFIL HAFENSTANDORTE CARGO & LOGISTIK MEDIA ANBINDUNGEN KONTAKT IMPRESSUM DATENSCHUTZ